MENU
_DSC0995

Vancouver Island

02/08/2016 • Kanada West, Travel Blog

British Columbia hat viele Gesichter. Und viele schöne Orte. Einer davon ist die Insel Vancouver Island, die wie ein Bollwerk vor dem Festland liegt. Eine Fahrt vom Süden in den Norden dauert viele Stunden und ist sehr empfehlenswert, wie meine kleine Bilderreihe zeigt.

_DSC0980Vancouver Island ist die größte Insel British Columbias. Ihre Ausdehnung beträgt 450 Kilometer in der Länge und bis zu 100 Kilometer in der Breite. Es gibt einen Gletscher, unzählige Seen und einen großen Baumbestand. Die höchsten Bäume werden bis zu 96 Meter hoch. Höchster Berg ist der Golden Hindle mit 2195 Metern. Rund 750000 Menschen leben auf der Insel, dessen Hauptort Victoria im Süden ist.

Die Insel ist für mich immer wieder eines der Traumziele der kanadischen Westküste. Die Anreise erfolgt entweder mit dem Flugzeug – was ich allerdings noch nie machte – oder der Fähre. Im Süden kann man von Vancouver aus (Vancouver West, Horseshoe Bay oder Vancouver Süd, Tsawwassen) anreisen. Weiter im Norden bietet die Linie Powell River – Comox Anschluss.

IFFür Hobbyfotografen bietet die Insel massenweise schöne Naturmotive. Doch nicht nur. Beispielsweise kann man in der sehr lebenswerten Stadt Victoria schöne Motive entdecken, ebenso wie entlang der Straßen in den Norden.

Meine diesjährige Inselreise (2016) startete mit der Ankunft der Fähre in Swartz Bay, wo ich verspätet nach Mitternacht ankam und zunächst ein Hotel in Sidney bezog. Am nächsten Tag fuhr ich dann zunächst nach Victoria im Süden, wo ich von einer Anhöhe einen schönen Blick auf das US-amerikanische Olympia-Gebirge in Washington hatte. Später ging die Tour weiter nach Nanaimo, vorbei am Saanich Inlet.

_DSC1003Von Nanaimo führt mich mein Weg weiter in den Norden. Zunächst stand noch Comox auf dem Plan, ehe am Abend Port Hardy erreicht wurde. Übrigens bei schönem, heiterem Wetter, mit blauem Himmel und weißen Wolken, was schöne Kontraste zum Fotografieren bot.

Von Port Hardy aus kann man sich per Fähre auf die Inside Passage nach Prince Rupert kurz vor Alaska begeben. Darüber schrieb ich bereits an früherer Stelle. Diesmal unternahm ich diese Reise allerdings nicht. Für sie benötigt man mindestens 2 weitere Tage, sofern man sich nicht in oder um Prince Rupert aufhalten möchte.

Port Hardy ist vor allem bei Anglern sehr beliebt. Entsprechend viele und gute Unterkünfte gibt es hier. Wer etwas preiswerteres sucht, findet einige sehr einfache Hotels, die für wenige Nächte sicher ausreichend sind. Die Fähre NORTHERN EXPEDITION fährt übrigens von der Bear Cove – der Bärenbucht – ab. Hier kann man durchaus auf Bären stoßen, wie ich 2011 selbst erlebte.

Vancouver Island 2016 – meine kleine Bilderreihe über eine Insel, die jeder BC-Fan besucht haben sollte.

IFSaanich Inlet nördlich von Victoria.

_DSC0995Little River National Park, Comox

IFRoberts Lake 

IFZwischen Roberts Lake und Nimpkish Lake Provincial Park

IFIm Bereich des Nimpkish Lake Provincial Park

Related Posts

Comments are closed.

« »