MENU

Spenden / Donate

Deine Unterstützung für JustFerries!

Your support for JustFerries! (English click here)

Völlig neu (und seit November 2017 in der Testphase) ist die Möglichkeit, dem Projekt JustFerries! über Paypal eine Spende zukommen zu lassen, weil mittelfristig nur noch Inhalte veröffentlicht werden sollen, die wenigstens kostenreduzierend entstanden sind.

Hintergrund sind anfallende Internetkosten. Während vor allem die Youtube-Videofilme über Werbeeinahmen einen Teil der Entstehungskosten decken, generiert die Website trotz zahlreicher Bemühungen in der Vergangenheit so gut wie keine Werbeeinnahmen.

Wenigstens die Webhostingkosten sollten jedoch in absehbarer Zeit eine Deckung aufweisen. Das sind derzeit im Monat 15 Euro. Würde sich jeder monatliche Besucher mit nur 0,004 Euro (!) daran beteiligen, wären diese Kosten gedeckt.

Wenn Hobby-Projekte wie dieses von den Besucher um Spenden bitten, führt das nicht selten zu bösen Kommentaren, wie beispielsweise bei Arthur Konze, der u. a. auf Youtube mit seinem Kopter-Forum hin und wieder zum Spenden auffordert und deshalb wirklich unterirdisch angegangen wird. Das ist schade, denn für den Kreativen geht es nicht um Bereicherung, sondern darum, dass eine kleine Beteiligung an den auftretenden Kosten stattfindet.

Jeder, der also regelmäßig meine Texte liest, meine Videos schaut oder gar mein Material auf seine Festplatte lädt, ist herzlich eingeladen, mit Kleinstbeträgen zum Fortbestand dieser Website beizutragen. Auf Youtube funktioniert das durch die Werbeeinblendungen bereits sehr gut, hier auf dieser Website sollte es mittelfristig ebenfalls zum Laufen kommen.

Vielen Dank!

Was ist “JustFerries!”?
Das Projekt “JustFerries!” gibt es seit etwa 10 Jahren. Meine ersten Videoaufnahmen machte ich bereits in den 1980ern. Ich produziere Videos und Fotos von Fähren, manchmal auch Kreuzfahrtschiffen und Seereisen. Die Clips sind zwischen 1 Minute und 20 Minuten lang. Es gibt derzeit (Nov. 2017) 990 Videoclips auf Youtube. 990 mal viel Leidenschaft und Liebe zur Schifffahrt. In meiner Freizeit reise ich in verschiedene Häfen weltweit und konzentriere mich dabei auf Schiffe. Es gibt auch Seereisen und ich zeige zum Beispiel, was Passagiere während der Fahrt an Bord entdecken können. Meine Inhalte werden auf Youtube, meiner Website und Facebook veröffentlicht, hauptsächlich in Deutsch (meine Blogeinträge) und Englisch (Youtube & Facebook).

Das bin ich
Ich bin 43, komme aus Deutschland und liebe Schiffe. Meine Spezialität ist die Fährschifffahrt. Alles, was ich tue, ist aus Leidenschaft für Schiffe. Meine ersten Inhalte habe ich im Alter von 17 Jahren in maritimen Zeitschriften veröffentlicht, später auch eine Fähr-Community gegründet und eine Zeitschrift ins Leben gerufen. Ich sehe mich nicht als “Videokünstler”, sondern als Dokumentierender. Es mag sein, dass Du jetzt erstaunt bist. Wie kann sich jemand für Dinge wie Fähren interessieren? Vor vielen Jahren dachte ich das auch und glaubte, dass ich der Einzige auf der Welt bin. Aber es gibt viele Schiffs-Fans auf der ganzen Welt. Gerade das Internet hat dazu beigetragen, eine Community aufzubauen. Aber es ist (und wird es bleiben) eine Nische, weil das Interesse an Fähren in der Regel nicht so groß ist. Trotzdem habe ich derzeit (Nov. 2017) rund 3800 Abonnenten bei Youtube und 14000 Follower bei Facebook.

Warum eine Spende?
Ich denke, die Idee der finanziellen Unterstützung ist gut, denn abgesehen von kleinen Werbeeinnahmen durch Youtube seit 3 Jahren habe ich keine Einnahmen und keine Entschädigung für meine Kosten, während viele Leute meine Arbeit kostenlos ansehen oder herunterladen. Ich verbringe viel Zeit mit diesem Projekt und meine Ausgaben sind seit mehr als 20 Jahren recht hoch dafür. Ich verwende hochwertige Kamera- und Fotoausrüstung, die teuer und viel mehr als “Smartphone-Qualität” ist. Darüber hinaus fallen Kosten für Reisen mit dem Flugzeug, Zug und Auto, Fährtickets, Ausrüstung für Videobearbeitung, Musiklizenzen usw. an.

Wofür verwende ich das Geld?
Natürlich verbringe ich keinen Urlaub in der Karibik mit Deinem Geld oder kaufe das neueste Porsche-Modell, um auf der schnellen deutschen Autobahn zu fahren. Aber wenn ich jetzt darüber nachdenke … Witz! Ich würde es für die Fortführung und Weiterentwicklung meines Projekts nutzen. Selbst wenn es keine Einnahmen generiert, wird mein Projekt im Videobereich fortgesetzt, aber vielleicht nicht diese Website.

Comments are closed.