MENU
watsack_NOK_02_1997_059

Verfolgungsjagden am Nord-Ostsee-Kanal (02/1997)

05.09.2014 • Archivfunde


Am größten norddeutschen Graben gibt es viel zu sehen, vor allem: Schiffe. Unter anderem diese Binsenweisheit führte zu den Aufnahmen des heutigen Beitrages, die an drei verschiedenen Tagen im Februar 1997 aufgenommen worden sind.

watsack_NOK_02_1997_057Los geht es mit dem RoRo-Schiff CLARE, das in jenen Wochen bei Nobiskrug in Rendsburg eingedockt war und auf den Bildern die Werft wieder verlässt. Zuerst gibt es ein paar Schnappschüsse direkt am Docktor, während das Schiff langsam mit Kurs Kiel vorbeizieht. Um einige weitere Bilder vom Ufer sowie einer der NOK-Brücken zu bekommen, wird per Auto die Verfolgung aufgenommen. Die Ergebnisse zeigen, dass diese Verfolgung recht gut geklappt hat.

Unverkennbar, die 2011 abgewrackte CLARE war ein Rickmers-Werft-Bau aus Bremerhaven. Besser bekannt war sie eigentlich unter dem Namen WESERTAL, unter dem sie rund 19 Jahre unterwegs war. Eine weit weniger bekannte Tatsache ihrer langen Biographie ist, dass sie Anfang der 1990er Jahre sehr konkret als LKW-Fähre der Deutschen Bundesbahn für die Vogelfluglinie Puttgarden-Rødby im Gespräch war.

watsack_NOK_02_1997_072Ein sehr seltener Besucher des Kanals und europäischer Gefilde ist die SCOTIA PRINCE, die in norddeutschem “Waschküchenwetter” vom Ufer des Kanals auf die Filmrolle gebannt werden kann. Als STENA OLYMPICA wurde sie 1971 von der jugoslawischen Werft Titovo Brodogradiliste in Kraljevica an Stena Line abgeliefert und war ab 1982 auf der Linie Portland-Yarmouth zwischen USA und Kanada unterwegs. Es folgten diverse andere Einsätze, unter anderem zwischen USA und Mexiko und im Mittelmeer. 2012 kam es zur Verschrottung.

watsack_NOK_02_1997_078Mit der BALTIC BRIGHT wird an diesem Tag ein für jene Zeit typisches RoRo-Schiff im gelben Holmen-Carrier-Outfit abgelichtet. Erst ist sie am NOK-Eingang in Kiel “dran”, dann wird der Schleusenvorgang beobachtet (aber nicht fotografiert – leider!), und schließlich wird sie erneut per “Autoverfolgung” von einer der Brücken ins Visier genommen. Übrigens nur von hinten, da die Verfolgung dann verkehrsbedingt doch etwas in die Hose ging, eine weitere Verfolgung aber nicht in den Kram kam. Schließlich war es (trotz Heckklappe) “nur” ein Frachter (ja ja, so dachte mancher – ich! - in den tiefen 1990ern).

watsack_NOK_02_1997_082Weitaus interessanter erscheint mir allerdings das RoRo-(Fracht-) Schiff GARDEN, da wesentlich älter und durchaus interessant anzusehen. Der aus dem Jahre 1977 stammende Veteran wird auf seiner Fahrt von Kiel nach Brunsbüttel fotografiert und ist heute – 2014 – auch bereits seit fünf Jahren Geschichte.

Der nächste Kandidat ist seit 2003 von der Bildfläche verschwunden. ASSI EURO LINK ging nach einer Kollision unter.

Das RoRo-Schiff ASTREA aus 1991 gehört im Jahre 1997 zu den eher noch neuen Schiffen und befährt zum Zeitpunkt der Aufnahme für Finncarriers den Nord-Ostsee-Kanal von Ost nach West.

Die graubemalte ALTELAND ist wie die anderen RoRo-Frachter keines meiner Highlights in diesen Tagen, da aber ebenfalls mit Klappe ausgestattet, findet sie Eingang in mein Negativ-Archiv.

Noch heute in Griechenland unterwegs ist die CAT-LINK I. Bei grau-verhangenem Wetter passiert sie meine “Fotostation”.

 
 
 
BALTIC BRIGHT
BALTIC BRIGHT
BALTIC BRIGHT
BALTIC BRIGHT
BALTIC BRIGHT
BALTIC BRIGHT
 
ASSI EURO LINK
ASSI EURO LINK
 
ASSI EURO LINK
ASSI EURO LINK
ASSI EURO LINK
ASSI EURO LINK
 
ALTELAND
ALTELAND
ALTELAND
ALTELAND
CAT-LINK I
CAT-LINK I
 
CAT-LINK I
CAT-LINK I
ALTELAND
ALTELAND
 

Related Posts

Comments are closed.

« »