MENU
IF

Zu Besuch auf Galiano Island (British Columbia)

01/08/2016 • Kanada West, Roadtrip, Travel Blog


Zwischen der großen Insel Vancouver Island und dem Festland von British Columbia liegen die sogenannten „Southern Gulf Islands“, mehrere kleinere Inseln. Aus Sicht deutscher Touristen mögen diese Inseln eher abseits liegen, doch lohnt sich der Besuch. Galiano Island ist eine von ihnen und wurde von mir im Rahmen einer Fahrt auf der bald ausscheidenden Fähre QUEEN OF NANAIMO besucht.

_DSC0467Erreichbar sind die Southern Gulf Islands nur per Fähre. BC Ferries bietet als einziger Betreiber verschiedene Dienste zu den Inseln an. Der Fähranleger auf Galiano Island befindet sich im südlichen Bereich des Eilands. Sturdies Bay heißt der Ort. Kurz vor den Eintritt in den Active Pass, der (gerade was Strömungen betrifft) berüchtigten Durchfahrt zwischen Vancouver Island und dem Festland, macht die Fähre ab Tsawwassen kommend eine Kursänderung nach Steuerbord und schon ist man auf der Insel.

IFDiese präsentiert sich dem Besucher als ruhiges Fleckchen Erde. Es gibt keine größeren Supermärkte und Shops, dennoch findet man sogar einen kleinen Baumarkt. Ansonsten ist hier Kanada pur im Kleinen. Viel Natur, wenig Verkehr und mit gerade einmal 1258 Einwohnern auch recht wenige Menschen.

IFMan kann einmal von Süd nach Nord fahren. 27,5 km lang ist die Insel und an ihrer breitesten Stelle 6 km breit. Während der Fahrt, gerade in den Abendstunden, begegnen einem sehr viele Tiere. Rehe vor allem, auch Jungtiere, die teilweise nur wenig Scheu zeigen und sich sogar bereitwillig fotografieren lassen. Vogelfreunde finden einige hundert Arten auf der Insel.

Im Norden der Insel liegt das einzige Reservat einer indianischen Zivilisation oder – wie es in Kanada ganz korrekt heißt – einer First Nation. Im Galiano Indian Reservat No. 9 leben Angehörige der Penelakut.

IFWeiter im Süden gibt es am Mount Galiano, der höchsten Erhebung der Insel, sehr gute Möglichkeiten, Teile des Active Passes zu überblicken. Für Schiffsfotografen ist diese Stelle interessant, denn hier „treffen“ sich die Fähren der Linie Tsawwassen – Swartz Bay sowie alle anderen, die nach Sturdies Bay fahren. Die meisten Besucher wird das allerdings wenig interessieren, so dass die üppige grüne Flora und Fauna im Mittelpunkt steht.

IFNach einigen Stunden Aufenthalt kann man mit der Fähre weiterreisen nach Vancouver Island. Da benötigt man allerdings schon etwas Geduld, gerade wenn man die letzte Fähre nimmt, ehe sich die Nacht über Galiano Island legt. Denn diese Fähre klappert „nebenbei“ auch noch andere Inseln ab und läuft in Swartz Bay, wenn es schlecht läuft, erst weit nach Mitternacht ein. So auch in meinem Falle. Allerdings zeigte sich, dass der Canada-Airways-Flug von Vancouver nach Victoria noch später war. Also lohnte sich das kleine Fähr- und Inselabenteuer allemal.

Related Posts

Comments are closed.

« »