MENU
watsack_2001_08_785

Der zweite Umbau: Aus NILS HOLGERSSON wird TOM SAWYER (02/2001)

23/08/2014 • Archivfunde


Auf nach Bremerhaven, heißt es im August 2001. Eine ehemalige Frachtfähre, bestens bekannt als Auto-Passagierfährschiff, wird zurückgebaut zur Frachtfähre… Ein für Werften nicht alltäglicher Vorgang. Zumal in Bremerhaven, mitten im Fischereihafen, also für jeden Betrachter fast hautnah miterlebbar. Abgesperrt ist kaum etwas, warum auch? Bremerhaven ist große Schiffe gewöhnt. Während nur wenige Meter neben der Fähre Eltern mit ihren Kindern um die Wette skaten, trennen Arbeiter der SSW Fähr- und Spezialschiffbau GmbH die großen Buchstaben des Schiffsnamens mit einem Trennscheider ab. NILS HOLGERSSON ist als Brandspur auf dem weißen Rumpf noch zu erkennen. Überall an dem TT-Liner wird gehämmert und geschweißt. Ganze Lüfter werden per Autokran von Bord gehoben, angeleitet von den Rufen eines Werftarbeiters. Ein anderer Kran hievt eine riesige rot-rostige Stahlplatte an Bord. Ausgemergelt sieht die alte HOLGERSSON im hinteren Umbaubereich aus.
Ganze Sektionen stehen an Land und auf einem Ponton herum. Fenster sind eingeschlagen, Deckenverkleidungen zerfetzt, Rohrleitungen herausgerissen. Ein Treppenhaus ist erkennbar sowie das hintere Sonnendeck. Erinnerungen werden wach. Welcher Schweden-Reisende ist nicht mit diesem Schiff gefahren und über den blaufarbigen Stahl geschlendert, der jetzt von hier aus in den Schrott wandern wird. Ein zweites Mal im Leben dieser Fähre verändert sich der hintere Aufbautenbereich. Das Gesicht bleibt. Einst gehörte es der ROBIN HOOD. Dann der NILS HOLGERSSON. Nun schließlich der TOM SAWYER, deren Grundzüge bereits erkennbar sind. Noch sind die neu angebrachten Bordwände im Bereich der Fahrgastdecks rostig braun und als gerade angebrachte Platten deutlich erkennbar. In wenigen Wochen jedoch würden sie sich durch einen nicht unwesentlichen Schlag weißer Farbe in das Gesamtbild des Frachtfährschiffes einfügen. Die Schifffahrtswelt durfte gespannt sein auf diesen alten Bekannten, dessen Gesicht sich trotz der Umbauten einfach nicht verändern wollte und der bis heute als TOM SAWYER auf den Linien Rostock-Trelleborg und neuerdings wieder Travemünde-Trelleborg unterwegs ist.

Related Posts

Comments are closed.

« »